Print is lifestyle

/, Rückblick Tag 1/Print is lifestyle

Print is lifestyle

Wie das Gegenteil von Langeweile aussehen kann, schilderte Peter Gunning, Geschäftsführer der in England ansässigen Grafenia plc. „Der Printshop ist tot. Lang lebe der Printshop!“, sagte er und schilderte den Aufstieg, Fall und die Wiedergeburt von Print im Ladengeschäft. Mitten in Birmingham, London, Manchester, Dublin und etwa 100 weiteren Städten praktiziert er genau das, was Druckereien über Jahrzehnte gemacht haben: Geschäftsdrucksachen für lokale Kunden. Allerdings gehören dazu heute auch andere Dinge als Visitenkarten: Drucksachen, Websites, Crossmedia-Anwendungen etc. Nettl, so der Name der Kette, bietet ein Allround-Paket und richtet sich vor allem an kleinere Geschäftskunden. Die erhalten Beratung, Lösungen für ihr Marketing via Web und Print und vor allem auch die design-technische Umsetzung. Mit Partner-Stores, die zum Netzwerk gehören, gewinnt das Unternehmen Onlineprint-Kunden durch persönliche Kontaktmöglichkeiten. Und die Ladengeschäfte sehen auch anders aus als früher. Sie gleichen eher einer Design-Agentur,  bieten das freundliche Ambiente eines Coffee-Shops oder einer Galerie. Es gibt kein Hard-Selling, sondern Beratung und den Wohlfühl-Faktor. Man kommt für einen Kaffee und geht raus, nachdem man (möglicherweise) ein Plakat oder eine Website bestellt hat. Lifestyle eben. Der Erfolg der Nettl-Stores liegt offensichtlich darin, dass Online und Offline vermischt werden und Print als Lifestyle vermarktet wird.

Peter Gunning, Geschäftsführer Grafenia plc

Peter Gunning hat sich mit seiner Geschäftsidee das sich verändernde Kundenverhalten zu Nutze gemacht und ist davon überzeugt, dass sich Druckereien neu positionieren müssen, um überleben zu können. „Wir möchten der One-Stop-Shop für kleine Unternehmen sein. Egal ob E-Commerce, Bestell-Apps, Schilder oder Druck – wir sind dort zur Stelle, wo man uns leicht findet“, fasst er zusammen. „Wir kooperieren als Full-Service-Agentur dabei mit Webdesignern und Druckereien der verschiedensten Ausprägungen. Wir verkaufen Druck als Faszination“, sagt Peter Gunning. Und zu dieser Faszination gehört auch die 4-Stunden-Lieferung für Last-Minute-Jobs.

2017-09-19T11:31:24+00:00 06/04/2017|